Köln

Allgemein

Startseite
Links
Medien
Religion
Gästebuch
Kontakt
Impressum

Fotografie

Monatsfotos
Präsentationen
Urlaub
Fotostrecken
Fotoblog
Fotokalender
Shooting Gallery

Bernhard

Bernhard
Server Startseite
Videodatenbank
webs
UPN Rechner

Kalender

Optionen

Google translation
English
Français
Change Link Targets
Change
Auf dieser Seite suchen
Suchen

Kreuzfahrt 2008

Kreuzfahrt Mexiko - Ostküste der USA


Köln16. April 2008

Dieses Jahr bekamen wir überraschend die Möglichkeit eine Kreuzfahrt auf dem Kreuzfahrtschiff MS Amadea von Phoenix-Reisen zu unternehmen. Die Fahrt begann in Progreso in Mexiko und führte entlang der Ostküste der USA bis nach Halifax in Kanada. Für uns ist es die erste Kreuzfahrt und entsprechend waren wir gespannt auf den Aufenthalt auf einem Schiff.

1. Tag


Düsseldorf / Progreso31. März 2008

Mit einstündiger Verspätung begeben wir uns auf den 11 stündigen Flug von Düsseldorf nach Merida in Mexiko. In Mexiko angekommen geht es mit dem Bus direkt weiter nach Progreso um auf der MS Amadea eingeschifft zu werden. Am Abend verlässt das Schiff den Hafen von Progreso und nimmt Kurs auf sein nächstes Ziel. Ab jetzt gehören wir zu der eingeschworenen Gemeinschaft der Kreuzfahrer.

2. Tag


Playa Del Carmen1. April 2008

Der erste Tag auf dem Schiff beginnt damit, dass wir erstmal mit nicht vorhandenen Delphinen in den April geschickt werden. Wie wir später erfahren passiert das natürlich nur dem unerfahrenen Kreuzfahrer. Am Mittag erreichen wir Playa del Carmen und werden mit Tenderbooten an Land gebracht um an einem Ausflug zur einzigen am Meer gelegenen Maya-Ausgrabungsstätte Tulum teilzunehmen. Am späten Abend verlässt das Schiff den Ort.

3. Tag


Auf See2. April 2008

Heute sind wir den ersten Tag auf See und es werden die obligatorischen Rettungsübungen durchgeführt. Einige sind bereits mit angelegter Schwimmweste an den Rettungsbooten, bevor die Übung überhaupt begonnen hat. Am Abend findet dann der offizielle Empfang durch den Kapitän mit einem anschließenden Gala-Abendessen statt. Entsprechende Kleidung ist zu tragen.

4. Tag


Key West3. April 2008

Ein kleiner Traktorzug fährt uns durch den Ort und wir erfahren das ein oder andere wissenswerte. Den Nachmittag gehen wir auf eigene Faust durch den Ort und entdecken den Flair einer amerikanschen Urlaubsstadt mit seinen kleinen Straßen und Geschäften. Abends laufen wir schon wieder aus um das nächsten Ziel unserer Reise anzusteuern.

5. Tag


Miami4. April 2008

Morgens geht es zu Fuß durch die Stadt entlang den Bootsanlegern die durch "Miami Vice" bekannt geworden sind. Die Stadt zeigt sich heute als moderne Großstadt mit Universität und Hochhäusern. Letztlich kann man durch so einen kurzen Aufenthalt nur an der Oberfläche kratzen. Nachmittags machen wir noch einen kurzen Ausflug in die Everglades um Propellerboote und Kaimanen zu sehen und Abends geht es dann schon weiter mit dem Schiff zum nächsten Ort.

6. Tag


Port Canaveral5. April 2008

Morgens ein Ausflug zum Kennedy Space Center um sich die Erungenschaften der amerikanischen Raumfahrt anzusehen. Von der Saturnrakete bis zum Spaceshuttle kann alles im Flair von Disneyworld bestaunt werden. Am Nachmittag treffen wir dann den Vater wieder, bei dem meine Frau vor über dreißig Jahren als Austauschschülerin war und es ist ein herzlicher Empfang und ein freudiges Wiedersehen nach vielen Jahren.

7. Tag


Charleston6. April 2008

In dieser Stadt sind wir heute zu Fuß unterwegs. Wir durchstreifen den historischen Stadtkern der südamerikanischen Kleinstadt. Wir besuchen den Market der aus mehreren überdachten Markhallen besteht und schlendern durch die Straßen mit ihren für diese Gegend typischen Häusern. Bevor wir am Abend wieder auf das Schiff müssen um weiterzureisen.

8. Tag


Auf See7. April 2008

Heute sind wir einen ganzen Tag auf See. Es herrscht ein rauer Seegang, was dem Kreuzfahrtanfänger doch einiges zu schaffen macht.

9. Tag


Philadelphia8. April 2008

Heute unternehmen wir eine Tagestour nach Washington D.C., der Hauptstadt der USA. Alle wichtigen Stationen werden angefahren: Weißes Haus, Lincoln Denkmal, Obelisk und Kapitol. Überall ein kurzer Fotostopp und schon geht es weiter. Auf der langen Busfahrt erfahren wir einiges über die einzelnen Bundesstaaten durch die wir kommen. Wir haben viel gesehen, aber leider nur von unserem Sitzplatz im Bus aus und man hätte sich gerne das ein oder andere doch näher angesehen.

10. Tag


New York9. April 2008

Nach einer grandiosen Einfahrt durch die Verrazano-Norrow Brücke und vorbei an der Freiheitsstatur erreichen wir kurz nach Mittag New York. Durch eine Stadtrundfahrt am Nachmittag und am Abend erhalt wir die ersten Eindrücke von einer Stadt die niemals schläft. Die Abendrundfahrt wird mit einem Besuch der Aussichtsplattform des Rockefellercenters abgeschlossen. Von hier aus hat man einen guten Ausblick auf das nächtliche New York.

11. Tag


New York10. April 2008

Der Liegeplatz des Schiffes ist so zentral gelegen, dass alles gut zu Fuß erreichbar ist. Einen ganzen Tag Shopping in New York. Vom Hard Rock Cafe über Levis bis Apple wird alles angesteuert. Der Broadway und Times Square mit ihren nie verlöschenden Leuchtreklamen sind ein Muß in dieser Stadt. Der Bryant Park lädt wie viele andere Parks den Besucher und Geschäftsmann zum Verweilen ein. Mit einer Kutschfahrt im Central Park wird der Tag abgeschlossen.

12. Tag


New York11. April 2008

Nach einer weitern Stadtrundfahrt die uns zur Metropolitan Oper und vorbei am Central Park über St Patrick’s Cathedral zum Rockefellercenter führt, haben wir die Möglichkeit noch einmal die Stadt zu Fuß zu erkunden. Im angeblich größten Kaufhaus der Welt gibt es für alle ausländischen Gäste 11% Rabatt. Doch statt weiterer Einkäufe lassen wir die Stadt noch einmal auf uns wirken, bevor es am Abend weitergeht zu unserem nächsten Ziel.

13. Tag


Boston12. April 2008

Wir erreichen Bosten nach einer für Reisende und Zuschauer gleich interessanten Fahrt durch den Cape Cod Kanal. In dieser bekannten Stadt der USA haben wir leider nur einen Nachmittag Aufenthalt. Wir unternehmen eine Stadtrundfahrt durch den historischen Stadtkern und nach Cambridge vorbei am Massachusetts Institute of Technology MIT zu der berühmten Harvard Universität. Altes und Modernes liegen hier eng beieinander. Und am Abend geht es bereits weiter zu unserm letzten Hafen auf dieser Reise.

14. Tag


Auf See13. April 2008

Unser letzter Tag auf See erfolgt in ruhiger und entspannter Atmosphäre. Bei einem Besuch auf der Brücke erfahren wir, wie ein großes Schiff gesteuert wird und welche technischen Hilfsmittel heute dazu eingesetzt werden. Am Abend heißt es dann Abschied nehmen von Gästen und Besatzung.

15. Tag


Halifax / Montreal14. April 2008

Unser letzter Tag der Reise dient ausschließlich der Heimfahrt. Mit dem Flugzeug geht es von Halifax über Montreal zurück nach München. Von wo aus wir nach einer kurzen Bahnfahrt wieder zuhause ankommen.

Weitere Bilder gibt es hier...
Zur Urlaubsübersicht...

Auf die Schnelle

Suchmanager
SK-Köln/Bonn
VRS - Bus und Bahn
Stadt Köln
ebay
amazon
YouTube

Fotostrecken 2017

Island I
Island II 
Mallorca I
Mallorca II 

Fotostrecken 2016

Lissabon I
Lissabon II 
BAH Jubiläen 
Mallorca I
Mallorca II 
Wiesbaden I
Wiesbaden II 
Kaub
Saaleradweg
60. Siggi 
Familienwanderung
Rheinsteig
Workshop Zollverein
Allgäu im Winter

Das lese ich gerade

Jussi Adler-Olsen
Schändung
Thriller

Mein Buch davor

Lisa Jackson
Shiver: Meine Rache wird euch treffen
Thriller

Lisa Jackson
Cry: Meine Rache ist dein Tod
Thriller

Cody Mcfadyen
Das Böse in uns
Thriller

Paul Cleave
Der Tod in mir
Thriller

Lisa Jackson
Raubtiere
Thriller

Richard Montanari
Septagon
Thriller

Weiter Bücher...
(c) Bernhard Saalfeld 2017 - Köln-Holweide - Karl-Höher-Strasse 4 - 51067 Köln - Tel.: 0221-69 37 39 - Mail: privat@bernhard-saalfeld.de