Köln

Allgemein

Startseite
Links
Medien
Religion
Gästebuch
Kontakt
Impressum

Fotografie

Monatsfotos
Präsentationen
Urlaub
Fotostrecken
Fotoblog
Fotokalender
Shooting Gallery

Bernhard

Bernhard
Server Startseite
Videodatenbank
webs
UPN Rechner

Kalender

Optionen

Google translation
English
Français
Change Link Targets
Change
Auf dieser Seite suchen
Suchen

Polenreise 2009

Polenreise 22.07. - 05.08.2009


Köln06. August 2009

In diesem Sommer unternahmen wir eine Polenreise. Wir besuchten Danzig, unternahmen eine 371 km lange Radtour nach und durch Masuren und schlossen die Reise mit einem Besuch in Warschau ab. Die Reise wurde vom Reiseunternehmen Wikinger durchgeführt wobei wir die Reise mit zwei zusätzlichen Tagen in Danzig und Warschau verlängerten.

1. Tag


Köln / Danzig (Gdansk)23. Juli 2009

Nach einem einstündigem Flug von Köln nach München und einem eineinhalbstündigen Flug von München nach Danzig erreichten wir unsere erste Stadt in unserem diesjährigen Polenurlaub. Nachdem wir uns im Hotel „Aureus“ einquartiert hatten, unternahmen wir eine erste Stadtbesichtigung.

2. Tag


Danzig / Sopot (Zoppot)24. Juli 2009

Heute nahmen wir uns vor an die Ostsee zu fahren. Mit der SKM, der Danziger S-Bahn, ging es von Danzig nach Sopot. Nach einer Ortsbesichtigung und einem ausgiebigen Strandspaziergang fuhren wir zurück nach Danzig und durchstreiften noch einmal den nach historischem Vorbild wiederaufgebauten Stadtkern.

3. Tag


Danzig25. Juli 2009

Heute wechselten wir in das Hotel „Wolne Miasto“. Nachmittags erhielten wir von der Reiseleitung eine kurze Einführung in den weiteren Verlauf der Reise. Anschließend machten wir eine Stadtführung, die sich als etwas schwierig erwies, da zurzeit der dreiwöchige Dominikanermarkt stattfand und ganz Danzig mit Marktbuden zugestellt war. Am Abend hatten wir noch ein gemeinsames Abendessen mit der Reisegruppe im Restaurant „Gdanska“.

4. Tag


Danzig / Marienburg (Malbork)26. Juli 2009

Am Morgen brachte uns ein Bus vom Hotel zur mittelalterlichen Deutschordensburg in Marienburg. Nach der Führung durch die Burg, die im zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde, nun aber wieder aufgebaut wird, ging es zu Fuß zum Hotel „Dedal“ wo wir unsere Räder erhielten. Am Nachmittag machten wir unsere erste Tour von 28 km um den Damerauer (Dabrowka) See.

5. Tag


Marienburg / Elbing (Elblag)27. Juli 2009

Vormittags bewältigten wir die 31 km lange Strecke von Marienburg nach Buchwalde (Buczyniec). Über den Oberländer Kanal ging es weiter Richtung Elbing. Auf dem Kanal werden statt Schleusen die Schiffe über geneigte Ebenen auf Schienenwagen transportiert. Diese Schiffsanlage ist einzigartig auf der Welt. Auf dem letzte Stück fuhr das Schiff über den Drausen (Druznol) See der ein großes Vogelschutzgebiet ist. Vom Schiffsanleger aus ging es mit dem Stadtbus zum Hotel „Europa“.

6. Tag


Elbing / Braunsberg (Braniewo)28. Juli 2009

Heute ging die Tour von Elbing durch die Elbinger Höhe nach Frauenburg (Frombork). Im Wehrturm befindet sich ein Foucaultisches Pendel. Nach der Turmbesteigung mit einer guten Umsicht über die Kathedrale und das Frische Haff besuchten wir noch die Kathedrale in der wir einer Vorführung der Orgel zuhörten. An dieser Kirche war die Wirkungsstätte von Nikolaus Kopernikus. Danach ging es weiter nach Braunsberg, wo wir nach 50 km Radfahrt im Hotel „Kristal“ ankamen.

7. Tag


Braunsberg / Heilsberg (Lidzbark Warminski)29. Juli 2009

Für diesen Tag lag mit 80 km die längste Tour dieses Urlaubs vor uns. Wir fuhren über Mehlsack (Pieneizno), wo wir uns die Kirche und das dahinter befindliche verfallene Schloss ansahen, durch das wunderschöne Ermland über Höhen und Tiefen nach Heilsberg. Nach einer anstrengenden Fahrt erreichten wir am Nachmittag das Hotel „Pod Klobukiem“.

8. Tag


Heilsberg / Heiligelinde (Swieta Lipka)30. Juli 2009

Von Heilsberg aus ging es durch Getreidefelder und schönen kleinen Dörfern nach Heiligelinde. Ab und zu wurden wir von kläffenden Hunden begleitet. Nach der sich in die länge ziehende Landstraße von Ressel (Reszel) nach Heiligelinde erschien hinter einer Biegung die Wallfahrtskirche. Nach 59 km erreichten wir unser Hotel „Swieta Lipka 500“.

9. Tag


Heiligelinde31. Juli 2009

Heute verzichten wir auf das Fahrrad und sahen uns den Ort Heiligeline an. Am Morgen besuchten wir ein Orgelvorführung in der Wallfahrtskirche. Die Kirche wird zurzeit renoviert, so dass der gesamte Komplex nicht zu besichtigen war. Den Nachmittag verbrachten wir mit Faulenzen in der Sonne. Am Abend besuchten wir noch ein Orgelkonzert mit Prof. Großer in der Wallfahrtskirche.

10. Tag


Heiligelinde / Wolfsee (Wilkasy) bei Lötzen (Gizycko)1. August 2009

Vom Hotel aus ging es über Rastenburg (Ketrzyn) zur Wolfsschanze dem Führerhauptquatier im zweiten Weltkrieg. Der größte Teil dieser Anlage ist gesprengt worden und macht den Eindruck eines riesigen Mausoleums. Nach 55 km erreichten wir das Hotel „Tiky“ in Wolfsee. Am Nachmittag machten wir noch einen Abstecher nach Lötzen wo wir uns noch ein Flugshow ansehen konnten.

11. Tag


Wolfsee / Selbongen (Zelwagi) 2. August 2009

Heute ging es vorbei an dem Löwentin (Niegocin) See über die Landstrasse nach Nikolaiken (Mikolajki). Nikolaiken ist ein Ausflugsort der vorwiegend von Polen besucht wird. Abseits der Uferpromenade findet man ruhige Strassen mit altem Hausbestand. Ebenfalls im Ort gibt es eine renovierte evangelische Kirche. Am Nachmittag ging es weiter durch den Wald nach Selbongen und nach 40 km ereichten wir unser Hotel „Zelwagi“. Das Hotel lag an einem See der zum Schwimmen einlud.

12. Tag


Selbongen3. August 2009

An unserem letzten Radfahrtag machten wir noch eine Rundtour um Selbongen. Wir genossen die schönen Waldwege und die malerischen Dörfer der Umgebung. Auf unserem Weg kamen wir an einer Hirschfarm und einem alten deutschen Friedhof vorbei. Nach 28 km erreichten wir wieder unser Hotel. Dann hieß es Abschied nehmen von unseren Leihrädern die uns die ganze Tour gute Dienste erwiesen hatten. Nach einer Abkühlung im See ließen wir den Tag ausklingen.

13. Tag


Selbongen / Warschau (Warszawa)4. August 2009

Am Morgen holte uns ein Bus am Hotel ab um uns nach Warschau zu bringen. Nach einer fünfstündigen Fahrt erreichten wir die Stadt. Am Nachmittag unternahmen wir eine Stadtführung durch das nach dem Krieg originalgetreu wiederaufgebaute Warschau. Den letzten Urlaubstag ließen wir mit einem Abendessen in der Warschauer Altstadt ausklingen.

14. Tag


Warschau / Köln5. August 2009

Nach einem erholsamen Urlaub traten wir mit einer halbstündigen Verspätung den zweieinhalbstündigen Rückflug über München nach Köln an.

Panorama Danzig

Weitere Bilder gibt es hier...
Zur Urlaubsübersicht...

Auf die Schnelle

Suchmanager
SK-Köln/Bonn
VRS - Bus und Bahn
Stadt Köln
ebay
amazon
YouTube

Fotostrecken 2017

Island I
Island II 
Mallorca I
Mallorca II 

Fotostrecken 2016

Lissabon I
Lissabon II 
BAH Jubiläen 
Mallorca I
Mallorca II 
Wiesbaden I
Wiesbaden II 
Kaub
Saaleradweg
60. Siggi 
Familienwanderung
Rheinsteig
Workshop Zollverein
Allgäu im Winter

Das lese ich gerade

Linda Castillo
Blutige Stille
Thriller

Mein Buch davor

Linda Castillo
Die Zahl der Toten
Thriller

Jussi Adler-Olsen
Erwartung
Thriller

Jussi Adler-Olsen
Erbarmen
Thriller

Jussi Adler-Olsen
Verheissung
Thriller

Ben Berkeley
Judaswiege
Thriller

Jussi Adler-Olsen
Schändung
Thriller

Weiter Bücher...
(c) Bernhard Saalfeld 2017 - Köln-Holweide - Karl-Höher-Strasse 4 - 51067 Köln - Tel.: 0221-69 37 39 - Mail: privat@bernhard-saalfeld.de