Köln

Allgemein

Startseite
Links
Medien
Religion
Gästebuch
Kontakt
Impressum

Fotografie

Monatsfotos
Präsentationen
Urlaub
Fotostrecken
Fotoblog
Fotokalender
Shooting Gallery

Bernhard

Bernhard
Server Startseite
Videodatenbank
webs
UPN Rechner

Kalender

Optionen

Google translation
English
Français
Change Link Targets
Change
Auf dieser Seite suchen
Suchen

Kreuzfahrt 2010

Kreuzfahrt Schottland - Island - Spitzbergen - Norwegen 26.07. - 12.08.2010


Köln12. August 2010

In diesem Sommer unternahmen wir eine Kreuzfahrt ins Nordpolarmeer. Es ging mit dem Kreuzfahrtschiff MS Amadea des Reiseveranstalters Phoenix-Reisen von Bremerhaven nach Schottland und weiter über Island und Spitzbergen und über Norwegen zurück nach Deutschland.

1. Tag


Köln / Bremerhaven26. Juli 2010

Nach einer achtstündiger Fahrt mit dem Bus erreichten wir am frühen Nachmittag den Columbuskaje in Bremerhaven. Zwei Kreuzfahrtschiffe der Phoenixflotte, die MS Albatros und die MS Amadea, lagen am Kai zur Abfahrt bereit und kurz nach der Ankunft konnten wir an Bord gehen. Nach der Rettungsübung lief die Amadea am Abend aus Bremerhaven aus. Es ging vorbei an dem längsten Containerterminal der Welt hinaus auf die Nordsee Richtung Schottland.

2. Tag


Seetag (Nordsee)27. Juli 2010

Heute verbrachten wir unseren ersten Tag auf der Nordsee. Entweder lagen wir faul herum oder erkundeten das Schiff, das wir noch von einer früheren Kreuzfahrt her kannten. Am Abend fand die persönliche Begrüßung durch den Kapitän, sowie das obligatorische Kapitäns-Gala-Abendessen statt. Zum Abschluss des Tages wurden wir dann noch mit einem traumhaften Sonnenuntergang für den verregneten Vormittag entschädigt.

3. Tag


Rosyth (Schottland)28. Juli 2010

Am frühen Morgen erreichten wir Rosyth in Schottland. Um uns einen ersten Eindruck von Schottland zu machen, unternahmen wir eine Tagestour durch Trossachs. Mit dem Bus ging es über die „Firth of Forth Bridge“ nach Stirling. Dort besichtigten wir das Schloss in dem Maria Stuart lebte. Anschließend ging die Fahrt weiter zum Loch Katrine wo wir einen kleiner Spaziergang unternahmen. Dann ging die Fahrt zurück zum Schiff mit kurzen Zwischenstopps auf einem Aussichtspunkt in den Trossachs, in Forth und im Museumsort Culross. Nach der Ausfahrt, hindurch unten den Brücken von Rosyth, durften wir am Abend noch einen wunderbaren Regenbogen genießen.

4. Tag


Kirkwall (Orkney Inseln)29. Juli 2010

Am Morgen erreichte die Amadea Kirkwall auf den Orkney Inseln. Zur Erkundung der Insel unternahmen wir eine Inselrundfahrt mit einer Besichtigung des 5000 Jahre alten Steinkreises „Ring of Brogar“ und des Steinzeitdorfes „Skara Brae“. Über Kirkwall mit seiner eindrucksvollen Kathedrale St. Magnus ging es zurück zum Schiff. Am Mittag verließen wir Schottland und nahmen Kurs auf Island.

Weiter Bilder siehe Präsentation Schottland ...

5. Tag


Seetag (Nord Atlantik)30. Juli 2010

Heute verbrachten wir wieder einen Tag auf See. Ein leichter Seegang ließ das Schiff etwas schaukeln und die Passagiere gingen schwankend über das Promenadendeck.

6. Tag


Reykjavik (Island)31. Juli 2010

Dieser Tag stand ganz unter den Eindrücken einer Jeep-Safari ins Thorsmörk-Tal. Am Morgen erreichen wir Reykjavik und starteten kurz nach dem Anlegen unseren Tagesausflug. Mit großen Jeeps ging es über die Ringstraße durch die eindrucksvolle isländische Landschaft zum Thorsmörk-Tal. Vorbei an Wasserfällen erreichten wir den Fuß des Eyjafjallajökull. Was die Aschewolken in ganz Europa angerichtet hatte, spiegelte sich auch in den Zerstörungen in der Umgebung wieder. Das geschmolzene Gletscherwasser hat eine Wüste aus Schlamm und Geröll hinterlassen und die Asche die Umgebung in ein undefiniertes Grau gefärbt. Nach einer kleinen Wanderung durch das Tal in der beeindruckenden Umgebung der Gletscher des Katla, besuchen wir auf der Rückfahrt noch den Seljalandsfoss Wasserfall.

7. Tag


Akureyri (Island) / Polarkreis1. August 2010

Am Nachmittag liefen wir in Akureyri ein und starteten direkt unsere ausgedehnte Bustour zum Myvatn-See. Die Fahrt ging durch weite Täler und bizarre Lavafelder zum und um den Myvatn-See. Immer wieder machten wir Halt um uns brodelnde Erde, erstarrte Lava oder durch Explosionen entstandene Krater anzuschauen. Auf der Rückfahrt machten wir noch einen kurzen Stopp am Godafoss Wasserfall und eine Rundfahrt durch Akureyri. Am Abend ging es dann weiter Richtung Spitzbergen und um 22 Uhr überquerten das Schiff den nördlichen Polarkreis.

Weiter Bilder siehe Präsentation Island ...

8. Tag


Insel Jan Mayen (Norwegen)2. August 2010

Heute verbrachten wir einen Tag auf dem Nordpolarmeer. Am Abend passierten wir die Insel Jan Mayen auf der nur einige Forscher leben. Eindrucksvoll zog die Insel an unserem Schiff vorbei und obwohl die Insel fast das ganze Jahr im Nebel liegt, gestattete sie uns einen kurzen Blick auf den Beerenberg und seinem Gletscher der direkt ins Meer fließt. Von nun an befanden wir uns im Gebiet der Mitternachtssonne und genossen den Blick über das Meer und die immer kleiner werdende Insel.

9. Tag


Seetag (Nordpolarmeer)3. August 2010

Wieder verbrachten wir einen Tag auf dem Nordpolarmeer in der Erwachtung der Ankunft in Spitzbergen.

10. Tag


Spitzbergen4. August 2010

Am Morgen erreichten wir Spitzbergen und den nördlichsten Teil unserer Reise den Magdalenenfjord auf dem 79. Breitengrad. Das Schiff ankert hinter den Gräberinsel und man hat einen guten Blick auf den Gletscher. Anschließend ging es weiter durch den Königsfjord nach Ny Ålesund, wo die Möglichkeit zu einem Rundgang durch den alten Bergbauort bestand. Viele Nordpolexpeditionen starteten von hier. Heute besteht der Ort zum größten Teil aus Forschungsstationen unterschiedlicher Länder. Unter anderem befindet sich hier auch das nördlichste Postamt der Welt.

11. Tag


Spitzbergen5. August 2010

Am frühen Morgen passierten wir Longyearbyen und fuhren durch den Eisfjord zum Nordenskiöldbreen. Anschließend ging es zurück durch den Eisfjord vorbei an der verlassenen Bergwerkssiedlung Pyramiden zu der russischen Siedlung Barentsburg. Ein Rundgang durch den Ort, der mit einer folkloristischen Aufführung der Bewohner Barentsburg verbunden war, rundete den Aufenthalt in dieser russischen Enklave auf norwegischem Boden ab. Am Nachmittag nahm das Schiff dann Kurs auf Norwegen.

Weiter Bilder siehe Präsentation Spitzbergen ...

12. Tag


Honningsvåg Nordkap (Norwegen) 6. August 2010

Nach einem ruhigen Seetag erreichten wir am Abend das Nordkap. Bei stahlendem Sonnenschein passierten wir das Nordkap und fuhren in Honningsvåg ein. Mit dem Bus ging es dann vorbei an Rentieren, Bergen, Seen und dem Nordkap zu den nördlichsten Fischerdörfer der Welt. Nach Mitternacht ging es dann auch schon weiter durch die wunderbare nordnorwegische Innenpassage nach Tromsø. Lange genossen wir die Fahrt durch die Inselwelt Nordnorwegens und erlebten Sonnenuntergang und -aufgang innerhalb von nur zwei Stunden.

13. Tag


Tromsø (Norwegen)7. August 2010

Am Nachmittag erreichten wir Tromsø. Bei einer Stadtrundfahrt lernten wir den Ort und seine Geschichte kennen. Wir besuchten das Wahrzeichen von Tromsø die Eismeerkatedrale und das Polaria Erlebniszentrum mit interessanten Informationen zum Leben in der Polarregion. Am Abend ging es dann schon weiter zum Geirangerfjord.

14. Tag


Seetag (Nordsee)8. August 2010

Auf unserem Weg zum Geirangerfjord verbrachten wir einen weiteren Tag auf dem Nordpolarmeer vor der norwegischen Küste.

15. Tag


Geirangerfjord (Norwegen)9. August 2010

Seit dem frühen Morgen fuhren wir durch die schöne Fjordwelt Norwegens um zu unserem Ziel des heutigen Tages zu gelangen. In Geiranger ging es dann mit dem Bus zur Adlerkehre und dem Aussichtspunkt Dalsnibba. Von hier aus hatte man eine fantastische Sicht auf den Geirangerfjord bzw. auf dir Bergwelt Norwegens. Auf dem Rückweg legten wir noch einen kurzen Halt am Fjordzentrum ein, um uns über die Lebensweise der Menschen an den Fjorden zu informieren. Nach einem Bummel in Geiranger verließen wir am Abend den Geirangerfjord und nahmen Kurs auf Bergen.

16. Tag


Bergen (Norwegen)10. August 2010

Am Mittag erreichten wir Bergen. Nach dem Mittagessen ging es mit dem Schrägaufzug auf den Fløyen. Von dort hatten wir einen wunderbaren Blick auf Bergen, die Fjordlandschaft und die umgebenden Berge. Bei einer zweistündigen Wanderung lernten wir die die Umgebung von Bergen kennen. Zurück im Ort besuchten wir noch den Fischmarkt und die Altstadt mit ihren schönen Holzhäusern. Am Abend mussten wir leider Abschied nehmen, konnten aber bei wunderbarem Wetter noch die Ausfahrt in Richtung Stavanger genießen.

17. Tag


Lysefjord / Stavanger (Norwegen)11. August 2010

Am frühen Morgen lief das Schiff in den Lysefjord ein. Mit einem schönen Ausblick auf den Fjord und der Stadt Stavanger verließen wir Norwegen und fuhren entland der dänischen Küste in Richtung Bremerhaven. Am Abend fand dann zum Abschluss unserer Kreuzfahrt noch ein Gala-Dinner statt.

Weiter Bilder siehe Präsentation Norwegen ...

18. Tag


Bremerhaven / Köln12. August 2010

Nach einem erholsamen, erlebnisreichen und eindruckvollem Urlaub traten wir die achtstündige Rückreise mit dem Bus nach Köln an.

Weitere Bilder gibt es hier...
Zur Urlaubsübersicht...

Auf die Schnelle

Suchmanager
SK-Köln/Bonn
VRS - Bus und Bahn
Stadt Köln
ebay
amazon
YouTube

Fotostrecken 2017

Island I
Island II 
Mallorca I
Mallorca II 

Fotostrecken 2016

Lissabon I
Lissabon II 
BAH Jubiläen 
Mallorca I
Mallorca II 
Wiesbaden I
Wiesbaden II 
Kaub
Saaleradweg
60. Siggi 
Familienwanderung
Rheinsteig
Workshop Zollverein
Allgäu im Winter

Das lese ich gerade

Linda Castillo
Blutige Stille
Thriller

Mein Buch davor

Linda Castillo
Die Zahl der Toten
Thriller

Jussi Adler-Olsen
Erwartung
Thriller

Jussi Adler-Olsen
Erbarmen
Thriller

Jussi Adler-Olsen
Verheissung
Thriller

Ben Berkeley
Judaswiege
Thriller

Jussi Adler-Olsen
Schändung
Thriller

Weiter Bücher...
(c) Bernhard Saalfeld 2017 - Köln-Holweide - Karl-Höher-Strasse 4 - 51067 Köln - Tel.: 0221-69 37 39 - Mail: privat@bernhard-saalfeld.de